Visuelle Lyrik Web-Literatur? Gedichte Prosa Kontakt Links

Gedichte

 

 

 

 

 

 

Wortlos

Verdrängen, den Gedanken ausweichen,
stumm vor sich herstarren.

Versuchen die Leere zu füllen,
die nicht zu füllen ist.

Die Vergangenheit vergessen,
die Zukunft meiden,
die Gegenwart fürchten.

Es hilft nicht die Augen zu schließen,
sich zu betrinken oder zu flüchten.

Der Erinnerung entkommt man nicht.

 

Gedichte
Gedichte des Alltags

copyright art-combinat